1. Kopf
  2. Navigation
  3. Unternavigation
  4. Inhalt
  5. Fuß
Kopf
Startseite Internetauftritt Radebeul
   Schriftgrad:

Kontakt | Impressum | Sitemap | Inhalt
Navigation Unternavigation
 
Sie befinden sich hier: Homepage / Aktuelles / Aktuelle Meldungen / Archiv 2014 / Regelungen zu Gedenk-, Trauer- und Feiertagen - Sächs. Sonn- und Feiertagsgesetz (SächsSFG)
Inhalt

Regelungen zu Gedenk-, Trauer- und Feiertagen - Sächs. Sonn- und Feiertagsgesetz (SächsSFG)

Samstag, 08.11.2014

Das Rechts- und Ordnungsamt der Großen Kreisstadt Radebeul informiert:


Vorsorglich werden alle Gastwirte und Betreiber von Vergnügungsstätten (insbes. Spielhallen, Tanzcafés/Bars, Diskotheken, Theater, Zirkus) darauf hinweisen, dass entsprechend § 6 des Gesetzes über Sonn- und Feiertage
im Freistaat Sachsen (SächsSFG) am Volkstrauertag (16.11.2014), am Buß- und Bettag (19.11.2014) und am Totensonntag (23.11.2014) öffentliche Tanzveranstaltungen und andere öffentliche Vergnügungen, die dem ernsten Charakter dieser Tage zuwiderlaufen, in der Zeit von 3.00 bis 24.00 Uhr verboten sind. Öffentliche Sportveranstaltungen
dürfen an diesen Tagen erst ab 11.00 Uhr durchgeführt werden.
Auch der Betrieb von Videotheken und Auto-Waschanlagen ist entsprechend § 4 Abs. 3 Satz 2 SächsSFG an vorstehenden Tagen nicht zulässig, gleiches gilt für die gesetzlichen Feiertage Tag der deutschen Einheit (03.10.), Reformationstag (31.10.2014), 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sowie Neujahr.

Bitte beachten Sie diese Regeln bereits bei der Planung von Veranstaltungen oder Aufführungen bzw. der Öffnungszeiten an diesen Tagen. Verstöße gegen obige Verbotsvorschriften können gemäß § 8 des SächsSFG als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße bis zu 5.000 € geahndet werden.

Für Fragen steht Ihnen das Sachgebiet Ordnung und Sicherheit der Stadtverwaltung Radebeul unter der Ruf-Nr. 0351/ 8311 712 gern zur Verfügung.



Ines Schüttauf,
Sachgebietsleiterin Ordnung und Sicherheit,
Rechts- und Ordnungsamt

Fuß