1. Kopf
  2. Navigation
  3. Unternavigation
  4. Inhalt
  5. Fuß
Kopf
Startseite Internetauftritt Radebeul
   Schriftgrad:

Kontakt | Impressum | Sitemap | Inhalt
Navigation Unternavigation
 
Sie befinden sich hier: Homepage / Aktuelles / Aktuelle Meldungen / Archiv 2014 / »Schneeweißchen und Rosenrot«
Inhalt

»Schneeweißchen und Rosenrot«

Sonntag, 02.11.2014

Unterstützung für Kinder und Jugendliche in schwierigen Situationen


Bereits zum siebenten Mal unterstützt die Stadt Radebeul ein Projekt des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverband Radebeul, im Advent. Am Sonnabend vor dem 4. Advent, den 20. Dezember 2014 können wir
die neue Inszenierung von »Schneeweißchen und Rosenrot« in den Landesbühnen Sachsen besuchen.

Der Intendant Manuael Schöbel hat das Stück bearbeitet, Steffen Pietsch führt die Regie und Ulrike Schlafmann zeichnet für die Ausstattung verantwortlich.
Zwerg Grobwurz ist grimmig, sind doch alle Geschöpfe in seinem Wald mindestens zu zweit: die Pilze, Bäume, Käfer, Schwalben, Mägde und Bauern. »Nur ich bin einsam. Wie ein Bart, das ist hart« beschwert er sich und beschließt, gegen diese Ungerechtigkeit ins Feld zu ziehen. In seinem Zorn kommen ihm Prinz Konrad und sein Bruder Heinrich gerade recht. Kurzerhand hext er ihnen Hass und Neid aufeinander an und verzaubert sie dann in einen Bären und einen Jäger, die sich gegenseitig umbringen wollen.
Eines Nachts sucht der Bär Schutz in der Hütte von Schneeweisschen und Rosenrot. Bisher lasen sich diese hellwachen und ganz unterschiedlichen Naturkinder abends gerne Märchen vor. Nun beginnt ihr Märchen im Märchen: die aufregende Entzauberung der Brüder, die erste Liebe, der Kampf mit Zwerg Grobwurz und der Stress mit ihrer alleinerziehenden, übermäßig besorgten Mutter.
Die Karten können direkt an der Theaterkasse oder beim Deutschen Kinderschutzbund gekauft werden. Der Kartenpreis beträgt je nach Platzwahl für Erwachsene zwischen 11,00 € und 24,00 € im Vorverkauf sowie für Kinder/Schüler
11,00 €.
Mit dem Kauf der Eintrittskarte unterstützen Sie das Projekt vom Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Radebeul.
Mit einem bereits eingerechneten Aufschlag von 5,00 € pro Karte ermöglichen Sie kurzfristige Hilfsangebote für einzelne Kinder und Jugendliche in schwierigen Situationen.


Ich freue mich auf den gemeinsamen Theaterbesuch!


Bert Wendsche,
Oberbürgermeister

Fuß