1. Kopf
  2. Navigation
  3. Unternavigation
  4. Inhalt
  5. Fuß
Kopf
Startseite Internetauftritt Radebeul
Sprache: Deutsch | English    Schriftgrad:

Kontakt | Impressum | Sitemap | Inhalt
Navigation Unternavigation
 
Sie befinden sich hier: Homepage / Bildung & Soziales / Kinderbetreuung / Kitas freie Träger / Kindertagesstätte "Ökumenisches Kinderhaus"
Inhalt

Kindertagesstätte "Ökumenisches Kinderhaus"

Träger: Kinderarche Sachsen e.V.

Kontaktdaten

Betreuung: Kinder im Alter ab 1 bis 10 Jahren

Öffnungszeiten

7.00 Uhr bis 17.00 Uhr


Beschreibung

Verpflegung: trägereigene Küche mit Vollwertkost


Zielgruppe und Rahmenbedingungen:

Eröffnung im September 2005.
Im Ökumenischen Kinderhaus am Gottesacker werden bis zu 90 Kinder betreut
(24 Krippenkinder, davon 12 Kinder im Alter von 1 Jahr und 66 Kindergartenplätze). Je 40 % der Plätze sind für evangelische bzw. katholische Kinder vorgesehen. 20 % können an konfessionslose Kinder oder Kinder anderen Glaubens vergeben werden. Das Betreuungsalter liegt zwischen 1 und 10 Jahren.
Die Erziehung wird durch staatlich anerkannte ErzieherInnen und Diplom-Sozialpädagoginnen abgesichert, die der evangelischen oder katholischen Konfession angehören und eine religionspädagogische Zusatzqualifikation besitzen.
Das Kinderhaus arbeitet eng mit der evangelischen Kirchgemeinde und der katholischen Pfarrei Christus König zusammen. Es bietet Begegnungsmöglichkeiten zwischen den Konfessionen und schafft einen weiteren Ort, an dem gemeinschaftliches, partnerschaftliches Leben zwischen den Kindern und Erwachsenen ebenso wichtig ist, wie die Möglichkeit zur individuellen Persönlichkeitsentwicklung. Feste, Gottesdienste und Brauchtum beider Konfessionen sind fester Bestandteil im Alltag des Ökumenischen Kinderhauses. Ein Beirat aus Vertretern beider Gemeinden und dem Träger ist dauerhaftes Bindeglied zwischen dem Kinderhaus, den Kirchgemeinden und dem Verein Kinderarche Sachsen.
Die Kinderarche Sachsen e.V. als organisatorischer und rechtlicher Träger des Ökumenischen Kinderhauses ist seit 1992 sachsenweit unter dem Dach der Diakonie in der Jugendhilfe tätig.


Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit:

Bildungs- und Erziehungsauftrag: Wir verstehen die christliche Erziehung im Kinderhaus als Ergänzung und Erweiterung der elterlichen Erziehung. Erfahrungen von Freiheit und Geborgenheit, Selbständigkeit und Gemeinschaft sowie die Ausbildung von sozialen, geistigen und körperlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sind die Grundlagen einer ganzheitlichen Bildung und Erziehung.
Religionspädagogische Schwerpunkte: "Glaube, Hoffnung und Liebe" sind für uns die Hauptschwerpunkte einer christlichen Erziehung. Wir wollen den Kindern Hilfe zu einem vertrauensvollen Leben geben, indem sie durch ihren Glauben Grund und Halt haben. Wir möchten, dass sie Mut zum Leben finden und das sie lernen verantwortlich vor Gott, den Menschen und der ganzen Schöpfung zu leben. Im gemeinsamen Beten, Singen, Tanzen, Erzählen biblischer Geschichten, Spielen, Feiern, Reden über "Gott und die Welt", können die Kinder das Miteinander beider Konfessionen als eine Bereicherung erfahren und trotzdem eine eigene Glaubensidentität entwickeln.
Im freien Spiel und durch anregende Angebote sollen die körperlichen, geistigen, seelischen, musischen und schöpferischen Fähigkeiten des Kindes geweckt und gefördert werden, die die Grundlagen zur Lebensbewältigung und für das schulische Lernen bilden. Wir wollen den Kindern ein bewegungsaktives, selbstbestimmtes und phantasievolles Spiel ermöglichen. Im Kinderhaus steht ihnen dazu ausreichend Raum, Zeit und Material zur Verfügung.