Logo der Kreisstadt Radebeul

Das Rechts- und Ordnungsamt informiert zum Abbrennen von Lagerfeuern

Mittwoch, 02.07.2008

In der warmen Jahreszeit wird gerne bei einem Feuer gemütlich im Garten beisammen gesessen. Dabei ist jedoch folgendes zu beachten:

Gem. § 14 Abs. 1 der Polizeiverordnung der Großen Kreisstadt Radebeul sind offene Feuer nur erlaubt, wenn vorher eine Erlaubnis bei der Ortspolizeibehörde eingeholt wurde. Der Antrag sollte rechtzeitig (mind. 7 Tage vorher) im Rechts- und Ordnungsamt, Pestalozzistraße 4 in 01445 Radebeul, telefonisch unter der Telefon-Nr. 0351/ 8311 716 oder schriftlich (Postanschrift Pestalozzistraße 6), gestellt werden.

Dazu werden folgende Angaben benötigt:

Die Genehmigung wird schriftlich erteilt und ist kostenpflichtig (7,50 €). Zu beachten ist, dass Lagerfeuer bei starkem und böigem Wind, bei Smog und hoher Waldbrandgefahr (Waldbrand warnstufe 3) nicht durchgeführt werden dürfen.

Keiner Erlaubnis bedürfen Grillfeuer mit trockenen unbehandelten Holz in befestigten Feuerstätten oder mit handelsüblichen Grillmaterialien (z.B. Grillbriketts) in handelsüblichen Grillgeräten. Das Feuer ist jedoch so abzubrennen, dass mögliche Belästigungen für Dritte durch Rauch und Gerüche oder durch Funkenflug vermieden werden.


Rechts- und Ordnungsamt

 

Link: www.radebeul.de/Aktuelles/Aktuelle+Meldungen/Archiv+2008/Das+Rechts_+und+Ordnungsamt+informiert+zum+Abbrennen+von+Lagerfeuern.print
Datum: 16.09.2014